Tournee

Im Frühjahr 2019 startete die erste Friedensvogel-Tournee von der Friedensstadt Limburg aus. Die Friedensvogel-Erdkugel rollte als Pilotprojekt im Limburger Raum 7 Wochen lang insgesamt 1.000 Kilometer für die Zukunft aller Kinder der Erde.
K800_Kinder heben Erdball

Erdaufgang – Friedensvogel on Tour“
Mit dieser Tournee wollen wir von 2019 bis 2022 in der Großregion zwischen Frankfurt und Köln ein kraftvolles Zeichen für Frieden und Zukunft setzen. An jedem Tag a 20 km stoppt die Erdkugel an einer „Visiana-Station“ zu einem Mitmach-Event. Hier machen wir mit Kindertheater und Liedern die Geschichte des Friedensvogels lebendig und locken mit einem gemeinsamen furiosen Klang- und Rhythmus- Spektakel so viele Menschen wie möglich hinter dem Ofen hervor.

Visiana heißt in unserer Geschichte der Fantasieplanet, von dem der Friedensvogel kommt. Mögliche Visiana-Stationen sind zum Beispiel Kindertagesstätten, Schulen oder Seniorenheime.

So läuft eine 7-tägige Friedensvogel-Tour ab

Jede Tour startet um 11 Uhr mit einem 60-minütigen Mutmach-Konzert. Piccolina & Vagabundus singen einige ihrer Mut-Mitmach-Lieder. Zusätzlich können kleine und große Gastkünstler mit ihren Liedern, Vorführungen und auch Redebeiträgen den mit der Erdkugel mitlaufenden „Friedensvögeln“ die nötige Start-Energie für den langen Marsch mitgeben.

7 Tage später endet die Tour nachmittags mit einem bunten Kinder- und Familienfest (2-3 Stunden Programm). Vagabundus, Piccolina und der Drache Dreihorn führen mit Mitmach-Liedern und viel Spaß durch das Programm. Natürlich gibt es dabei viel Raum für die Kinder und ihre Botschaften an die Erwachsenen, denn das ist ja ein Ziel der Aktion. Die Kinder können dem „Kometenwanderer“ bei einer gemeinsamen Aufführung zeigen, welche Lieder, Kunststücke usw. sie bei der Friedensvogel-Aktion gelernt haben und welche Welt sie sich für ihre Zukunft wünschen. Als Finale singen Kinder und Erwachsene gemeinsam das Lied vom Friedensvogel und seiner innigen Botschaft für den Frieden. Gemälde und Texte der Kinder zum Thema Frieden und Zukunft werden ausgestellt. Wenn gewünscht kann am Zielort ein Friedensbaum gepflanzt werden. Als Ergänzung zum Programm sind regionale Schulen, Kigas, Vereine usw. eingeladen, mit eigenen Darbietungen und Infoständen beizutragen.

Abends folgt eine Benefiz-Abschlussveranstaltung für Erwachsene mit Herzwind-Konzert und einer Aufführung der Kinder.

K800_Erdball Aktion Hadamar
Friedenskunst während der Tournee

Friedensvögel – von winzig klein bis riesengroß
Wir laden Schulen und andere mitwirkende Institutionen ein, eigene Friedensvögel zu bauen, die dann mit der Erdkugel mitmarschieren können und auch bei den Events das bunte Treiben bereichern. Es können klitzekleine, mittelprächtige und auch riesengroße Friedensvögel gebastelt und gebaut werden. Der Fantasie sei auch hier keine Grenzen gesetzt.

Friedensfahnen
Eine tolle kreative Ausdrucksmöglichkeit bieten auch die Friedensfahnen. Die buntbemalten Fahnen bereichern enorm das Outfit unserer Aktion.

Mitmach-Friedensbuch
Das Friedensbuch gibt den Kindern viele Ideen und Möglichkeiten zum Mitwirken und Gestalten. Es enthält zahlreiche Anregungen für Akrobatik und „Gute Taten“ und vergibt Punkte für die „Friedens-Weltmeisterschaft“. Außerdem erzählt es die Friedensvogel-Geschichte vom Planeten Visiana, die als Interaktiv-Story so angelegt ist, dass sich die dort beschriebenen Fantasiewelten mit unserer Alltagswelt verweben. Die Kinder haben dadurch die Möglichkeit, sich aktiv und mit eigenen Ideen in die Geschichte hineinzubegeben. Zudem wächst das Buch im Laufe des Friedensvogel-Projekts durch zusätzliche Anregungen und Ideen der Kinder.

Friedensplaneten
Bei unseren Aktionen können die Schulen sich auch bei der Friedensplaneten-Malaktion beteiligen. In diesem Fall malen Kinder auf Plakate oder große Pappscheiben fantasievolle Friedensplaneten und schreiben auf die Rückseite ihren Herzenswunsch für die Welt. Die Bilder werden später als überregionale Wander-Ausstellung unterwegs sein.

 

K800_Friedensbaum pflanzen

Friedensbäume
Zu jeder Friedensvogel-Tour-Woche gehört auch das Pflanzen mindestens eines Friedensbaumes. Bäume an sich sind schon ein großes Geschenk! Sie sind ein effizientes und einfaches Mittel, um CO2 aus der Atmosphäre zu binden und der globalen Erwärmung zu begegnen. Und… Bäume zu pflanzen macht Kindern Spaß und gibt ihnen das fühlbare Erleben, etwas Sinnvolles für unseren Planeten zu tun. Das Ritual einer Friedensbaum-Pflanzung schafft für Kinder ein Symbol, bei einer Baum-Pflanzung nicht nur ökologisch… sondern auch für den Frieden zu wirken. Wir fühlen uns dabei mit unseren weltweit agierenden FreundInnen der Friedensbaum-Stiftung www.peacetree.earth verbunden.

Talente zeigen
Wir laden die Friedensvogel-Kinder ein, ihre Talente zu erproben und zu zeigen (Akrobatik, Theater, Musik…). Als Inspiration bringen wir ihnen einige unserer „Mitmach-Tools“ bei. Als Mitmach-Tools bezeichnen wir jene Lieder, Tänze, Szenen, Zirkuskünste und (Body-) Percussion-Sequenzen, die beim gemeinsamen „Fantastical“ am Weltfriedenstag eingesetzt werden.

„Gute Taten“
Wir inspirieren die Friedensvogel-Kinder, sich mit „Guten Taten“ für ihre Mitmenschen, für Tiere und für die Umwelt zu engagieren. In dem selbstgestalteten Mitmach-Friedensvogel-Buch finden die Kinder viel Anregungen dazu.

logo-kinderkreis-frei